Siegmar Witting

„LilaGold“ als neuer Treffpunkt: So soll Leben in Mindens Obere Altstadt kommen

Ein Sofa, ein Tisch, Kaffee für die Großen, eine Spielküche für die Kleinen – im Wohnzimmer des neuen Treffpunkts „LilaGold“ lässt es sich aushalten. Seit kurzem hat die Begegnungsstätte am Friedensplatz geöffnet. Sie soll Ort für Hilfen und Beratungen, Quartiers- und Projektarbeit, Treffen von Gruppen und für Veranstaltungen sein. Franziska Richardson, Quartiersmanagerin in der Oberen …

„LilaGold“ als neuer Treffpunkt: So soll Leben in Mindens Obere Altstadt kommen Weiterlesen »

Diener des Volkes

Ein einzigartiges Zeitdokument, dass Kiew und die Ukraine so zeigt, wie es vermutlich für lange Jahre nicht mehr aussehen wird. Unbedingt anschauen! Die Erfolgsserie, die Selenskyj zum Präsidenten machte Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj, ehemaliger Schauspieler und Komiker, spielt in der Serie „Diener des Volkes“ die Rolle, die sein Leben veränderte: einen Geschichtslehrer, der über …

Diener des Volkes Weiterlesen »

Linksextremistin Nancy Faeser?

Die Hufeisen fliegen wieder tief: Innenministerin Nancy Faeser wird als Linksextremistin beschimpft, weil sie einen Artikel für ein antifaschistisches Magazin geschrieben hat. WDR 2 Satiriker Florian Schroeder versteht die Welt nicht mehr. Hier Klicken

Woran gedenken wir am 27. Januar?

Während der NS-Zeit ermordeten die Nazis in Auschwitz über anderthalb Millionen Männer, Frauen und Kinder. Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen des Konzentrationslagers.  Der Jahrestag der Befreiung wurde 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr …

Woran gedenken wir am 27. Januar? Weiterlesen »

Die Stolpersteine APP vom WDR

Für mehr Infos hier klicken! „Stolpersteine NRW“ ist ein Projekt des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Via App und Homepage ermöglicht es einen innovativen, interaktiven Zugang zum Thema Nationalsozialismus. Ausgangspunkt ist das Stolpersteine-Projekt von Gunter Demnig: Seit Mitte der Neunzigerjahre verlegen er und Delegierte in Europas Straßen kleine Gedenktafeln aus Messing. Jeder Stein erinnert an einen Menschen, …

Die Stolpersteine APP vom WDR Weiterlesen »

Immun gegen Fakten

Organisierte Impfgegnerschaft als Demokratiegefährdung Impfungen sind eine der wichtigsten Errungenschaften der modernen Wissenschaft. Aber es gibt Menschen, die das nicht wahrhaben wollen. Sie gefährden sich und andere. Radikale Coronaleugner:innen und Impfgegner:innen belasten nicht nur unser Gesundheitssystem, sie gefährden unsere Demokratie. Mit ihrer Offenheit für rechtes, oftmals antisemitisches Gedankengut haben sie unserer offenen Gesellschaft den Kampf …

Immun gegen Fakten Weiterlesen »

Extrem Normal – Beitragsreihe zum Nachschauen

Gestern Abend war die letzte Veranstaltung der Reihe „Extrem Normal“ im Kulturzentrum BÜZ. Die Reihe ist über das Programm „Demokratie Leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert worden und hat möglich gemacht, dass wir fünf sehr interessante Vorträge Antifaschismus, Privatstädten, Radikalisierung, Diskriminierung am Arbeitsplatz und Demokratiefeindlichkeit im Sport nach Minden holen konnten.

Lebensläufe – Austellung

Shaul Ladany überlebte zweimal – 1944 das KZ BergenBelsen und 1972 bei den Olympischen Spielen in München. Eine Ausstellung der Gedenkstätte Bergen-Belsen Offene Kirche St. Simeonis, Simeonskirchhof, Minden 19. Oktober – 11. November 2021 Flyer der Ausstellung – Hier klicken!

„Bei den Kleinen ansetzen“

Netzwerken und mehr Vielfalt in Minden schaffen – darum ging es bei der siebten Demokratiekonferenz. Auch rechte Akteure in der Stadt waren ein Thema. Weniger Bürokratie und mehr Kreativität – so wollen die Teilnehmer der Demokratiekonferenz künftige Projekte umsetzen. 70 Mitwirkende machten sich bei der siebten Auflage im Herder-Gymnasium in verschiedenen Workshops Gedanken darüber, wie …

„Bei den Kleinen ansetzen“ Weiterlesen »

Generationenwechsel: Marcel Komusin koordiniert jetzt Projekte im Verein für Demokratie und Vielfalt

Karl-Heinz Ochs war von Beginn an dabei. Er half mit, den Verein „Minden – Für Demokratie und Vielfalt“ vor zehn Jahren auf die Beine zu stellen. Oder wie der 73-Jährige in seiner direkten und sympathischen Art sagt: „Ich habe den Kram hier mit aufgebaut.“ Als Koordinator hat er den Verein mit seinen Ideen, Projekten und …

Generationenwechsel: Marcel Komusin koordiniert jetzt Projekte im Verein für Demokratie und Vielfalt Weiterlesen »

Scroll to Top