Termine Juni

03.06.2012 PfingstenOrthodox
(siehe weitere Erläuterungen 27./28.5.2012)
03.06.2012 Trinitatis/DreifaltigkeitssonntagEvangelisch/Katholisch
An diesem Fest verehren die Gläubigen den einen Gott, der sich in dreifacher Weise offenbart: als Vater hat er die Welt erschaffen, als Sohn die Menschen erlöst und als Geist die Gläubigen geheiligt.
06./07.06.2012 Gedenkfest für Abdal MusaAlevitisch
Abdal Musa war ein Schüler von Hacı Bektasch Veli und stammte aus dem Ort Khoy im Iran. Er lebte im 13./14. Jahrhundert und spielte eine wichtige Rolle beim Aufbau der Janitscharen (türk. yeniçeri). In Deutschland veranstalten alevitische Gemeinden Informationsabende zu Abdal Musa. Manche Gemeinden organisieren Cem- Gottesdienste zur Andacht von Abdal Musa.
07.06.2012 FronleichnamKatholisch
Seit dem 13. Jahrhundert feiern katholische Christen das „Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi“. Öffentliche Prozessionen machen den Glauben an die besondere Gegenwart Christi im Sakrament der Eucharistie für alle Welt sichtbar. In diesem Sakrament feiern die Katholiken den Tod und die Auferstehung Jesu Christi. Durch den Empfang dieses Sakraments werden die Christen im übertragenen Sinne selbst zum Leib Christi.
15.06.2012 Heiligstes Herz JesuKatholisch
Die Katholiken feiern an diesem Tag, dass das Herz Jesu allen Menschen offen steht. Die geöffnete Seite Jesu am Kreuz wird zum sprechenden Zeichen seiner grenzenlose Liebe, die nicht einmal vor dem Tod zurückgeschreckt ist, indem er sein Leben für die Menschen schenkt.
16.06.2012 Nacht der Himmelsreise (Miradsch)Islamisch
Die Muslime feiern in der Nacht des 27. Radschabs die Himmelfahrt (Miradsch) des Propheten Mohammad. Das Wunder dieser nächtlichen Himmelfahrt, die sich eineinhalb Jahre vor der Hidschra, dem Auszug des Propheten aus Mekka, ereignete, besteht aus zwei Schritten. Der erste Schritt stellt die nächtliche Reise des Propheten von Mekka
nach Jerusalem (Isra) dar. Anschließend folgte die Himmelfahrt (Miradsch).
24.06.2012/07.07.2012* Geburt Johannes des TäufersKatholisch/Orthodox
Johannes ist der Bote, der auf das unmittelbare Kommen Jesu Christi hinweist. Er verkündet das Licht der Welt, das alle Menschen erleuchten wird. Die Christen verehren ihn, weil er uns zu Christus selbst führt.
29.06.2012 Heiliger Petrus und Heiliger PaulusKatholisch
Verehrt werden diese beiden Apostel, weil sie Zeugen des Christusgeschehens sind und von Christus selbst bestellt wurden, als Hirten und Boten die Botschaft des Heils in alle Welt zu tragen sowie die Gemeinde des Herrn
aufzubauen.