Bundesprogramm

BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZSeit dem 1. Januar 2015 werden wir unter dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ für  insgesamt fünf Jahre bis ende 2019 gefördert.

Über Einzelheiten können Sie sich hier informieren:
https://www.demokratie-leben.de/bundesprogramm/ueber-demokratie-leben/partnerschaften-fuer-demokratie.html
Für Rückfragen stehen wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gern zur Verfügung.

——————————————————————————————————————

Das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend führte vom 1. Januar 2011 bis Ende 2014 die erfolgreiche Arbeit der beiden Bundesprogramme „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ unter einem gemeinsamen Dach fort. Es zielt darauf ab, ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz zu fördern.

Es konzentriert sich auf drei Umsetzungsschwerpunkte:

Schwerpunkt 1*:

Förderung Lokaler Aktionspläne in kommunaler Verantwortung zur Stärkung der Demokratieentwicklung vor Ort mit zwei Programmbausteinen

  • Entwicklung, Implementierung und Umsetzung Lokaler Aktionspläne
  • Sicherung der Nachhaltigkeit der integrierten lokalen Strategien der bestehenden Lokalen Aktionspläne

 

Schwerpunkt 2:

Förderung von Modellprojekten, die innovative Ansätze zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus entwickeln und erproben.

 

Schwerpunkt 3:

Förderung und Unterstützung qualitätsorientierter Beratungsleistungen in den landesweiten Beratungsnetzwerken. Umgesetzt wird dieser Schwerpunkt im Rahmen der Mobilen Beratung NRW.

Weitere Informationen: http://www.toleranz-foerdern-kompetenz-staerken.de/bundesprogramm0.html

 

Der Schwerpunkt 1* hat in Minden im Juni 2011 begonnen und wird bis Ende 2013 durchgeführt.

Die einzelnen Projekte werden im Laufe der Entwicklung auf unserer „Projekte“-Seite vorgestellt.